Hauptmenü  

Letzte Ergebnisse  

keine Ergebnisse vorhanden

Sponsoren  

Termine  

Nächste Spiele


Der Spielbetrieb wird aufgrund fehlender Spieler bis auf Weiteres komplett eingestellt.

Berichte Herren 2011

Pokal-Aus

Trotz engagierter Leistung ereilte unserer Herrenmannschaft am Samstagabend gegen die SFN Vechta 1 das diesjährige Pokal-Aus. Der 23:28 Endstand stand erst sehr spät fest, nachdem die Quakenbrücker lange auf Augenhöhe mit dem Favoriten und Aufstiegskandidaten Vechta agieren konnten. Eine sichere Deckung vor dem guten Torhüter Alex Hadeler stellte die junge Vechteraner Mannschaft lange vor großen Schwierigkeiten. Einzig die mangelhafte eigene Torausbeute konnte den QTSV bremsen. So blieb das Spiel zu jeder Zeit offen und spannend. Gegen Ende häuften sich aber die Abspielfehler und Vechta konnte sich mit Gegenstoßtoren absetzen. Zur geschlossenen Mannschaftleistung trugen folgende Spieler bei: Felix Titzmann 8 Tore, Jan Böckmann 5, Max Rump 3, Jan Hesse 3, Alex Kletke 2, Vitali Wilms 1, Pascal Oygus 1, Patrick Ulbert 1, Mathis Mielke, Steffen Schmees und Alex Hadeler.

Geschrieben von: Udo Sonntag, den 04. November 2012 um 12:12 Uhr
 

Auch Quakenbrücker Hundertschaft kann nicht siegen

Welch seltenes Bild! Herrencoach Udo Hartmann rieb sich am Wochenende verwundert die Augen: Nachdem er zuletzt selbst mitspielen musste, um eine Mannschaft zum Spiel stellen zu können, konnte er nun auf eine volle Auswechselbank blicken. Neben Marius, Jojo war sogar Australienurlauber David am Start. Da musste doch gegen den Tabellenvorletzten der Regionsliga TuS Lemförde 2 was zu holen sein.

Selbst ein Schlag ins Gesicht kann David nicht bremsen!

Entsprechend engagiert ging das Team gegen den erfahrenen Gegener zu Werke. Da wurde gleich zu Beginn entweder gezaubert oder David am Kreis gesucht. Leider wurde dabei die Deckungsarbeit arg vernachlässigt. So begann ein offener Schlagabtausch mit wechselnden Führungen. Zum Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Quakenbrücker leicht mit 3 Toren Vorsprung absetzen (19:16). Über Tempo sollte in Abschnitt 2 dem Gegner früh der Wind aus den Segeln genommen werden. Auf 5 Tore wuchs der Vorsprung, doch dann war es aus mit der Herrlichkeit. Im Angriff wurde wild geballert und verballert, die Abwehr war nicht mehr vorhanden. So stand es nach einem 0:10 Lauf plötzlich 5 Tore Vorsprung für die Lemförder. In der zwangläufig folgenden Auszeit wurde die Mannschaft nochmals auf ihre Tugenden eingeschworen. Nun stand auch endlich die Deckung und Tor um Tor wurde aufgeholt. Kurz vor Schluß gingen die Quakenbrücker in Führung, konnten die letzte Minute aber nicht ganz ausspielen und gaben den Ball noch einmal her. Der letzte Lemförder Angriff endete im 7Meter-Pfiff der Unparteiischen. Der abschließende 7Meterwurf war für Lemförde erfolgreich und so endete die Partie 29:29 unentschieden.

Es spielten:  Alex Hadeler im Tor, Felix Titzmann und Marius Feldhaus je 5 Tore, Christoph Beier und Jan Hesse je 4, Vitali Wilms und David Caiombo je 3, Max Rump und Alex Kletke je 2, Boris Ostermöller 1, Jojo Weidemeier, Jens Podeszwa, Pascal Osygus, Leonidas Tsiantas.

Hier findet Ihr jetzt das neue Mannschaftsfoto der Ersten.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 26. Februar 2012 um 19:25 Uhr Geschrieben von: Udo Montag, den 13. Februar 2012 um 14:24 Uhr
 

Üble Bestrafung

Böse kam die QTSV Herrenmannschaft am letzten Samstag in ihrem Heimspiel gegen RW Damme unter die Räder. Nach gutem Beginn verhieß der Halbzeitstand von 14:22 nicht viel Gutes, doch am Ende sollte es noch viel schlimmer kommen und die Niederlage mit 25:48 desaströs ausfallen.

Wieder einmal mussten zahlreiche krankheitsbedingte Ausfälle verkraftet werden und auf der Auswechselbank befanden sich lediglich zwei Torhüter, die im Feld spielen mussten. Gegen einen Gegner aus Damme, der in der letzten Saison aus der Verbandsliga zurückziehen musste und nun wieder in der untersten Liga, der Regionsliga, einen Neuanfang versucht, zog sich unser Notteam zunächst prima aus der Affäre und konnte bis zum 6:6 das Spiel offen gestalten. Mit zunehmender Spieldauer liessen Kraft und Konzentration jedoch nach und Damme kam zu leichten Gegenstoßtoren. Hätte nicht der gut aufgelegte Torwart Alex den einen oder anderen Gegenstoß entschärft, wäre die Niederlage noch viel höher ausgefallen. So waren alle Beteilgten froh, als der Schiedsrichter die Partie abpfiff.

Es spielten: Felix 6 Tore, Boris 6, Alex K. 5, Jan 4, Martin 1, Christoph 1, Alex H. 1, Leo 1, Udo.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 13. Januar 2012 um 10:57 Uhr Geschrieben von: Udo Sonntag, den 08. Januar 2012 um 16:30 Uhr
   

Keine Punkte aus Diepholz

Auch an diesem Wochenende gab es für die Herrenmannschaft des TSV Quakenbrück keine Punkte zu holen. Am Sonntagmorgen um 11:30 Uhr musste man in der Diepholzer Sporthalle zum Spiel antreten. Es wurde zu einem offenen Schlagabtausch und beide Mannschaften konnten zwischenzeitlich in Führung gehen. Doch nach der Halbzeit, die beim Stand von 14:13 für Diepholz endete, änderte sich plötzlich das Bild. Durch einige gut herausgespielte Gegenstöße konnte sich Diepholz entscheidend absetzen. Diesem Rückstand lief die Quakenbrücker Mannschaft bis zum Schluss hinterher. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit wurde der Mannschaft klar, dass sie dort nicht mehr gewinnen würden. Dieses wurde auch durch einige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns bestätigt. So verloren die Quakenbrücker letztlich mit 36:27.

Für Quakenbrück spielten: Felix Titzmann 12, Jan Hesse 6, Jens Podeszwa 3, Vitalil Wilms 3, Martin Schmidt 2, Leonidas Tsiantas 1, Christoph Beier, Martin Schöneich und Alex Hadeler im Tor.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 11. Dezember 2011 um 22:10 Uhr Geschrieben von: schleicher Sonntag, den 11. Dezember 2011 um 00:00 Uhr
 

Aufholjagd wurde nicht belohnt

Stark Ersatzgeschwächt musste die Quakenbrücker Herrenmannschaft am Samstag gegen die Zweite Mannschaft des TuS Wagenfeld antreten. Der hochmotivierte Gegner Als es nach 8 Minuten aus Quakenbrücker Sicht 0:4 stand, sah alles nach einem Debakel für Quakenbrück aus. In der Folgezeit zog Wagenfeld langsam immer weiter davon, auch wenn unsere Herren nun deutlich besser agierten und zu Torerfolgen kamen. Zum Ende der ersten Halbzeit spielte sich Quakenbrück immer dichter heran, so dass es zur Halbzeit nur 11:16 stand. Nach dem Seitenwechsel wurde die Abwehr offensiver gestellt und so holte man sich einen Ball nach dem anderen. Felix Titzmann traf nun einen Gegenstoß nach dem anderen und auch die normalen Angriffsbemühungen führten nun häufiger zu Torerfolgen. In der Schlussphase des Spiels führte Wagenfeld stellenweise nur noch mit einem oder zwei Toren. Doch am Ende gewann Wagenfeld glücklich mit 30:31. Damit steht Quakenbrück nun nach 2 Spielen auf dem letzten Tabellenplatz der Regionsliga, doch aufgrund der akuten Spielersituation ist das auch kein Wunder.

Für Quakenbrück spielten: Felix Titzmann 15, Jan Hesse 5, Vitali Wilms 4, Boris Ostermöller 3, Martin Schmidt 2, Jens Podeszwa 1, Maximilian Rump und Alex Hadeler im Tor.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. Dezember 2011 um 15:11 Uhr Geschrieben von: schleicher Samstag, den 03. Dezember 2011 um 00:00 Uhr
   
© 2018 - ALLROUNDER
   
| Mittwoch, 21. November 2018 || Designed by: LernVid.com |