Hauptmenü  

Letzte Ergebnisse  

keine Ergebnisse vorhanden

Sponsoren  

Termine  

Nächste Spiele


Der Spielbetrieb wird aufgrund fehlender Spieler bis auf Weiteres komplett eingestellt.

Berichte m.B-Jugend 2015

2. Platz der Landesliga ist erreicht

JSG Bramsche-Quakenbrück m.B-Jugend

obere Reihe von links: Trainer Kai Golchert, Joshua, Maximilian, Hanno, Marko, Jerome, Rene, Trainer Martin Schmidt. Untere Reihe von links: Jonas, Marl, Valentin, Marcel, Nico, Lars und Massimo.


Nachdem die JSG im November auswärts gegen die großen drei Teams in der Landesliga Aurich, Oldenburg und Nordhorn verloren hatten, legte die Mannschaft einen spektakulären Lauf hin. Mit deutlichen Siegen gegen Hude (33:23), Diepholz (34:23), Varel (37:22), Eicken (32:26) und Wilhelmshaven (32:30) kam der erste große Rivale TvdH Oldenburg in die Halle nach Bramsche. In einem sehr engen Spiel konnte unsere Mannschaft auf ganzer Höhe überzeugen und den Oldenburgern, die erhebliche Probleme mit dem Harzverbot hatten, mit 29:26 ihre zu dem Zeitpunkt dritte Auswärtsniederlage beschehren. Hilfreich war in diesem Spiel auch die Tatsache, dass der anwesende Schiedsrichter sehr "pingelig" gepfiffen hatte. Oldenburg, die im Prinzip in der Abwehr nur auf Härte setzen, wusste nicht mehr, wie sie verteidigen sollten. Mit diesem Sieg in den Köpfen versuchte der Trainer sein Team auch für das nächste Spiel in Quakenbrück gegen Melle zu motivieren. Doch dieses Spiel sollte sich deutlich schwieriger gestalten als erwartet. Irgendwie war die Konzentration in diesem Spiel nicht vorhanden. Das Team konnte sich nicht erfolgreich absetzen und so kam es, wie es kommen sollte. Kurz vor Schluss, bei der Führung mit einem Tor wurde man mit zwei unglücklichen Zeitstrafen belastet, die der Gegner erfolgreich zu nutzen wusste. Somit verlor man unnötig mit 27:28, was zu dem Zeitpunkt der Verlusst des 2. Tabellenplatzes bedeutete. Die Kabinenansprache war überdeutlich. Einen Tag später hatte man gleich die Chance sich wieder zu beweisen. im Rückspiel gegen Wilhelmshaven konnte man wieder überzeugen und gewann klar mit 32:17. Gleichzeitig verlor Oldenburg mit 19:18 in Eicken. Somit war die Chance auf den 2. Platz der Landesliga West wieder erreichbar. Doch dafür wäre ein Sieg gegen Aurich zwingend erforderlich. Bislang hatte Aurich nur sein Auswärtsspiel in Oldenburg verloren ist im Prinzip bereits Meister. Aurich spielt mit lediglich 7 Spielern die gesammte Saison durch. Die Motivation unserer Mannschaft war vor diesem Spiel bereits auf sehr hohem Niveau. Der Gegner startete auch furious in dieses Spiel und ging gleich zu Beginn mit 6:3 in Führung. Doch dann schaltete BraQua einen Gang höher und machte aus dem 3:6 Rückstand eine 12:6 Führung. In dieser Phase ging einfach alles und Aurich gelang einfach nichts mehr. Das ganze Spiel über konnte das Team auf dieser Erfolgswelle weiterreiten und somit gewann die JSG zum Ende deutlich mit 32:24. Im vorletzten Spiel gegen Hude lief es dann wieder nicht so leicht. In der ersten Hälfte war lbesonders die Trefferquote zu bemängeln, doch in der zweiten Hälfte lief es dann etwas besser und man gewann auch dieses Spiel mit 29:20. Da auch Oldenburg in Melle mit einem Tor verlor, war somit der 2te Platz bereits sicher und man kann im letzten Spiel gegen die HSG Barnstorf/Diepholz ganz befreit aufspielen. Auf dieses Spiel freuen sich die Quakenbrücker besonders, da man hier gegen die ehemaligen Spieler Jakub, Christian, Timon und Peter spielen wird. Das wird sicher noch interessant zu spielen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 29. Mai 2017 um 04:24 Uhr Geschrieben von: schleicher Sonntag, den 06. März 2016 um 13:33 Uhr
 

Männliche B-Jugend setzt Siegesserie fort

Die männliche B-Jugend hat ihre Siegesserie fortgesetzt und den vierten Erfolg im vierten Spiel geholt. Bei der Eickener SpVg. gewann die JSG in einer umkämpften Partie mit 23:17 und ist damit erstmals Tabellenführer.

Die Mannschaft kam zu Beginn gut in die Partie und erspielte sich gleich eine 3:1 Führung, allerdings hatte man in der Folge einige Probleme in der Chancenverwertung und geriet mit 4:5 in Rückstand. Doch angeführt vom starken Joshua Friese drehte die Mannschaft das Spiel erneut und konnte sich sogar auf 12:9 absetzen. Mit 12:10 ging es schließlich in die Pause. In der zweiten Halbzeit verschlief die Mannschaft den Start komplett. Das Team leistete sich mehrere Unkonzentriertheiten in Abwehr und Angriff. Einzig Torwart Massimo Franz war es in der Phase zu verdanken, dass das Spiel nicht zugunsten der Gastgeber kippte. Nach einem Gegenstoßtor von Jerome Mutert fingen sich die Junioren aber wieder und legten noch fünf weitere Treffer nach. Beim Stand von 21:14 war die Partie vorzeitig entschieden. Am Ende war es ein verdienter 23:17 Sieg für die JSG.

Es spielten: Massimo Franz (TW), Rene Minneker (7), Joshua Friese (6), Lars Meyer (4), Jerome Mutert (3), Hanno Dallmann (1), Maximilian Tapken (1), Jonas Landwehr (1), Valentin Matis, Marko Klein Helmkamp, Marcel Speichert und Karl Scharpf.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 05. Oktober 2015 um 15:09 Uhr Geschrieben von: schleicher Montag, den 05. Oktober 2015 um 15:08 Uhr
 

B-Jugend deklassiert HSG Nordhorn

Rene Minneker überragt mit 19 Toren

Auch das dritte Spiel in der Landesliga West gewannen die B-Jugend-Handballer der JSG Bramsche/Quakenbrück in heimischer Halle und überzeugten erstmals über die gesamte Spielzeit. Gegen die HSG Nordhorn, gegen die in der Qualifikation noch unentschieden gespielt wurde, sprandg ein 41:19- Sieg heraus. Zu Beginn des Spiels sah es allerdings nach einem spannenden Spiel aus. Zwar konnte die Mannschaft in fast jedem Angriff ein Tor erzielen, doch einige Abstimmungsprobleme in der Abwehrhielten Nordhorn im Spiel. In der Folge konnten diese Fehler jedoch abgestellt werden und angeführt vom überragenden 19-fachen Torschützen Rene Minneker wurde die Führung kontinuierlich bis zum 19:9 zur Halbzeit ausgebaut. Auch in der zweiten Hälfte legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr: Nach 32 Minuten und einem 7:1-Lauf war das Spiel endgültig entschieden. Trotzdem ließ die JSG nicht nach und zog das hohe Tempo bis zum Ende durch. Immer wieder wurden die Konzeptionen bis zum Ende ausgespielt und treffsicher abgeschlossen. "Diesen Schwung müssen die Jungs nun mit in die nächsten Spiele nehmen, dann wird es schwer uns zu schlagen", resümierte ein überaus zufriedener Trainer Kai Golchert.

Es spielten: Massimo Franz (TW), Rene Minneker (19! Tore), Hanno Dallmann 6, Lars Meyer 6, Joshua Friese 3, Jerome Mutert 2, Karl Scharpf 2, Marko Klein Helmkamp 1, Valentin Matis 1, Maximilian Tapken 1.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 30. September 2015 um 19:04 Uhr Geschrieben von: Udo Montag, den 28. September 2015 um 14:54 Uhr
   

Zweiter Sieg in Melle

Am Wochenende musste die m.B-Jugend der JSG Bramsche/Quakenbrück zum Auswärtsspiel zur HSG Grönegau-Melle. Man wollte durch einen zweiten Sieg gleich ein weiteres Ausrufezeichen setzen. Und wieder startete das Team um Kai Golchert und Martin Schmidt aggressiv in das Spiel, obwohl es den Anschein hatten, dass einige Spieler, wie schon im ersten Spiel, gedanklich nicht beim Spiel waren. Dennoch führte man recht schnell mit 2:5, 5:9, 7:13 gegen eine Meller Mannschaft, die zwar körperlich stark waren, aber spielerisch nur durch unsere Abwehrfehler zu Toren kamen. Dieses sollte zur Halbzeit aber noch schlimmer werden. Anstatt mit einem komfortabelen Vorsprung in die Pause zu gehen, rappelte sich der Gegner wieder auf und konnte bis zur Pause den Rückstand auf 10:13 verkürzen. Die Pause schien aber für die unsere Jungs nicht die benötigte Konzentration zu bringen, die man erhofft hatte und plötzlich stand es 15:15. Irgendwie schien die JSG den Faden verloren zu haben. Doch einige nötige Veränderungen und eine heftige Motivationsspritze von der Bank ließ das Team wieder an sich glauben. In dieser Phase konnte auch Torwart durch eine kleine Änderung seines Stellungsspiels einige der Würfe aus sein Tor halten, womit er seinen Spielern den nötigen Rückhalt brachte, den sie dringend brauchten. Nun begann die Mannschaft im Angriff wieder zu spielen. Die Konzeptionen wurden rauf und runter gespielt und brachten die Jungs wieder in Führung. Am Ende gewann die JSG mit 18:23 (10:13) und belegt nun weiter einen der oberen Plätze der Tabelle. Aber man muss weiterhin an der Kontentration arbeiten, das war in diesem klar zu erkennen.

Für die JSG BraQua spielten: Rene (7 Tore), Lars (5), Jonas (4), Hanno (3), Karl (2), Nico und Jerome (je 1), Maximilian, Marko, Valentin und im Tor Massimo.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. September 2015 um 16:59 Uhr Geschrieben von: schleicher Montag, den 21. September 2015 um 14:05 Uhr
 

Start nach Mass für die m.B-Jugend in der Landesliga

Die gemeinsame m.B-Jugend des QTSV und des TuS Bramsche eröffnete die Saison mit einem Heimspiel in der Artland Arena gegen die HSG Varel Friesland. In der ungewohnten Halle wurde den ca 50 Zuschauern ein flottes Spielchen geboten, bei dem die Quakenbrücker/Bramscher schließlich verdient mit 27:21 Toren (HZ: 13:11) die Oberhand behielten.

Die Spielgemeinschaft legte von Beginn an ein furioses Tempo vor und ging gleich einmal mit 7:1 in Führung. Doch danach schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel ein, die der Gegner zu Nutzen wußte. Gerade einmal noch mit 13:11 ging es in die Pause. Danach wurde die Begnung zusehens ruppiger und Varel konnte zum 15:15 ausgleichen. Die Partie kippte aber nicht, da die Jungs aus Quakenbrück/Bramsche nochmal ein Schüppe drauflegen konnten. Angeführt von Jonas und Rene wurde wieder kontinuierlich ein Vorsprung herausgearbeitet. Am Ende standen ein gelungener Start und 2 Punkte zu Buche.

Es spielten: Rene 7 Tore, Jonas 5, Lars 4, Jerome 3, Hanno 3, Karl 2, Marko 2, Maxi 1, Nico, Joshua, Marcel, Valentin und Massimo im Tor.

Am kommenden Samstag muss die Mannschaft nach Grönegau Melle reisen und will von dort mit einem Sieg heimkehren.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. September 2015 um 11:17 Uhr Geschrieben von: Udo Montag, den 14. September 2015 um 14:34 Uhr
   

Weitere Beiträge...

© 2018 - ALLROUNDER
   
| Mittwoch, 25. April 2018 || Designed by: LernVid.com |