Hauptmenü  

Letzte Ergebnisse  

keine Ergebnisse vorhanden

Sponsoren  

Termine  

Nächste Spiele


Der Spielbetrieb wird aufgrund fehlender Spieler bis auf Weiteres komplett eingestellt.

Berichte m.C-Jugend 2014

Auswärtssieg nach hartem Kampf bei der GIW Meerhandball

An diesem Samstag durfte unsere Mannschaft wieder einmal Richtung Hannover aufbrechen. Mit der GIW Meerhandball hatte man es nun mit einen Gegner zu tun, der nach Einschätzung der Trainer auf Augenhöhe spielen würde. Doch wusste man nicht, was auf einen zukommen würde. Auf die Benutzung des Haftmittels hatte man sich inzwischen eingestellt und somit begann das Spiel ohne das sich eine der Mannschaften deutlich absetzen konnte. Nach gut 15 Minuten konnte Quakenbrück sich erstmals mit 3 Toren (4:7) leicht absetzen. Doch durch einige leichte Konzentrationsfehler im Angriff sowie in der Abwehr brauchte die GIW nur 7 Minuten, um den Vorsprung wieder einholen und sogar mit 2 Toren in Führung gehen konnte (11:9). Zwei Minuten vor Ende der 1. Halbzeit konnte Quakenbrück durch eine Überzahlsituation wieder ausgleichen, bevor sie kurz vor der Pause noch den Führungstreffer des Gegners hinnehmen mussten. Die 2. Hälfte begann turbolent. Zuerst blieb das Spiel weiter offen. Doch als Quakenbrück plötzlich in Unterzahl spielen musste, konnte Meerhandball diesen Vorteil deutlich nutzen um mit 16:13 in Führung zu gehen. Aber plötzlich befand sich Quakenbrück für fast 4 Minuten mit einem Spieler mehr auf dem Feld, in der man den Rückstand 16:17 drehen konnte. Nun agierten der GIW deutlich nervöser und Quakenbrück konnte durch gute Abwehraktionen 20:25 erhöhen. Am Ende gewann Quakenbrück das Spiel mit 23:28 und konnte somit den ersten zwei Auswärtspunkte mit nach Hause nehmen. Auf diese Leistung kann man nun aufbauen, um auch in den nächsten Spiele wieder Punkte einzufahren. Nun jkommen erst mal die Ferien, in denen man mit einem Trainingslager vom 07.11. - 09.11.2014 weiter an seiner Form arbeiten möchte.
Für Quakenbrück spielten: Jakub Anuszewski und Rene Minneker je 7, Hanno Dallmann 5, Tim Börger 3, Timon Schröder, Christian Herz und Nico Schubert je 2, Arne Fehrlage, Karl Scharpf und die Torhüter Marvin Abeln und Peter Kowalski. Es fehlten: Mattis Huslage (krank), Marcel Speichert (Urlaub) und Maximilian Tapken (verletzt)

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 26. Oktober 2014 um 17:29 Uhr Geschrieben von: schleicher Sonntag, den 26. Oktober 2014 um 17:27 Uhr
 

Gute Leistung gegen Burgdorf bleibt unbelohnt

Die Einstellung stimmte. Die Kampfbereitschaft passte. Jeder war bereit bis zum Äußersten zu gehen. Doch sollte es am Ende nicht reichen. Quakenbrück verlor ihr Heimspiel gegen den TSV Burgdorf mit 27:39 (15:19).

Lange Zeit sah es so aus, als könnte man an einer Sensation arbeiten. Zu Beginn der Partie verun- sicherte man den Gegner durch ein gutes Angriffspiel. Doch die Abwehr ließ in dieser Phase einfach zu viele Gegentore zu. Diese konnte man aber zum Ende der ersten Hälte deutlich stabilisieren. Mit nur 4 Toren Rückstand wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit wollte man an die gute Leistung der ersten Hälfte anknüpfen, doch kam es leider anders. Burgdorf legte einen Traumstart hin und die Quakenbrücker verloren komplett den Faden. Der Gegner zog mit 17:30 davon. Zwar konnte man sich anschließend wieder fangen, aber sollte man diesen Rückstand bis zum Ende nicht mehr aufholen können. Auch die 10 Tore von Rene, der genauso wie alle anderen Spieler eine hervorragende Leistung abrufen konnte, konnten hier nichts mehr ausrichten. Als Fazit kann man aber mitnehmen, dass man eine Halbzeit lang den Burgdorfern das Leben schwer gemacht hat. Die zahlreichen Zuschauer waren begeistert und man wird sich sicher auf mehr freuen können.
Für Quakenbrück spielten: Rene Minneker 10, Hanno Dallmann 5, Jakub Anuszewski 4, Timon Schröder 3, Christian Herz 2, Mattis Huslage, Nico Schubert und Arne Fehrlage je 1, Marcel Speichert, Tim Börger und die Torhüter Peter Kowalski und Marvin Abeln. Es fehlten Karl Scharpf und Maximilian Tapken.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Oktober 2014 um 19:56 Uhr Geschrieben von: schleicher Samstag, den 11. Oktober 2014 um 19:45 Uhr
 

Klare Niederlage in Hameln

Nach dem Spiel konnte man die Enttäuschung in den Gesichtern der Spieler und des Trainergespannes deutlich erkennen. "Heute waren Hameln klar die bessere Mannschaft". Ob die lange Anreise oder das Fehlen von Jakub und Marvin negative Faktoren waren, kann man nur vermuten.
Fakt ist, dass durch die Umstellung auf der Mitte die Abwehr und ebenso der Angriff nicht die Wirkung erbrachten, die man benötigte, um Hameln an diesem Tag die Stirn zu bieten. Peter im Tor konnte einige Würfe des Gegners gut parrieren, aber die Abwehr machte es dem Gegner an diesem Tag recht einfach. Früh musste man die Auszeit nehmen, die allerdings nur wenig Erfolg brachte. Der Gegner verteidigte sehr offen, leider konnten die Spieler diesen Vorteil nicht für sich nutzen. Das man zur Halbzeit bereits mit 15:7 zurück lag konnte sicher auch daran liegen, dass ein Teil der gegnerischen Spieler bereits in der Vorsaison positive Erfahrungen in der Landesliga sammeln konnten. In Halbzeit 2 wollte man den Rückstand einholen. Doch auch wenn die Abwehr etwas besser agierte und auch einige Gegenstöße herausholen konnte, sollte man des Öffteren an dem starken, gegnerischen Torwart scheitern. Als dann die Schiedsrichter zum Schlußpfiff ansetzten, stand es 29;17 für Hameln. Letztlich bleibt nur noch die Frage offen, ob man am 11.10. um 17 Uhr gegen TSV Burgdorf noch ein paar Schippen drauflegen kann.
Für Quakenbrück spielten: Rene Minneker 4, Hanno Dallmann und Christian Herz je 3, Karl Scharpf und Timon Schröder je 2, Maximilian Tapken, Nico Schubert und Arne Fehrlage je 1, Marcel Speichert, Tim Börger, Mattis Huslage und im Tor Peter Kowalski. Es fehlten Jakub Anuszewski (Schüleraustausch) und Marvin Abeln (verletzt)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Oktober 2014 um 19:50 Uhr Geschrieben von: schleicher Sonntag, den 28. September 2014 um 20:13 Uhr
   

Erster Oberliga Heimspielsieg für die C-Jugend

Im ersten Heimspiel in der Oberliga hatten unsere Jungs am letzten Samstag die Mannschaft der TSG Emmerthal zu Gast. Auch hier wusste man nicht, was auf einen zu kommt. Aber zuerst begann das Spiel mit gut 20 minütiger Verspätung, da die Emmerthaler auf der Autobahn im Stau standen. Der Gegner agierte in Abwehr und Angriff nicht schlecht, doch unsere Mannschaft konnte sehr stark dagegen halten. Auch im Angriff konnten wir den Gegner des öffteren durch einfache Kombinationen ausspielen. Merkwürdig war nur, dass um die 18 Minute das Quakenbrücker Spiel in doppelter Unterzahl effektiver war, als in Gleichzahl. Zur Halbzeit führte man bereits mit 18:7. In Durchgang Zwei wollten unsere Jungs ihren Vorsprung weiter ausbauen. Durch ein paar einfache Spielzüge konnte die gegnerische Abwehr weiter ausgehebelt werden. Während unsere Abwehr weiter hervorragend Druck auf das Angriffspiel der Emmerthaler machte und einige leichte Ballgewinne in erfolgreiche Gegenstöße umwandeln konnte. Zum Schluß gewannen unsere Jungs deutlich mit 33:16. So kann es ruhig weiter gehen. Bedanken möchten wir uns noch für die rund 50 Zuschauer, die den Weg in die Artlandhalle gefunden haben. Vielen Dank.

Für Quakenbrück spielten: Rene Minneker 10, Hanno Dallmann 6, Christian Herz und Jakub Anuszewski je 5, Maximilian Tapken und Karl Scharpf je 2, Timon Schröder, Nico Schubert und Tim Börger je 1, Arne Fehrlage, Marcel Speichert, Mattis Huslage und im Tor Peter Kowalski. Marvin Abeln ist verletzt ausgefallen.

Geschrieben von: schleicher Donnerstag, den 25. September 2014 um 18:59 Uhr
 

Erstes Auswärtsspiel in Anderten

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 07. September 2014 um 13:23 Uhr Geschrieben von: schleicher Samstag, den 06. September 2014 um 12:07 Uhr
   

Seite 2 von 2

<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>
© 2019 - ALLROUNDER
   
| Freitag, 06. Dezember 2019 || Designed by: LernVid.com |