Hauptmenü  

Letzte Ergebnisse  

keine Ergebnisse vorhanden

Sponsoren  

Termine  

Nächste Spiele


Der Spielbetrieb wird aufgrund fehlender Spieler bis auf Weiteres komplett eingestellt.

Berichte m.C-Jugend 2014

Wechselvolle C-Jugend

Die Saison ist für unsere männliche C-Jugend in die Oberliga Niedersachsen beendet. Als absolutes Aushängeschild der Abteilung erreichte die Mannschaft zum Saisonabschluß einen 5. Tabellenplatz mit positivem Punktverhältnis bei 10 Mannschaften. So kann man sich zu den 10 besten C-Jugenden des Landes Niedersachsen zählen. Dieses konnte natürlich nicht mit ausschließlich Quakenbrücker Spielern erreicht werden. Einige Jungs aus Vechta, Mühlen und Cloppenburg, die sich aus der Kreisauswahl kannten, wechselten im letzten Sommer zu uns. Dieser so verstärkte Kader wuchs zu einer echten Mannschaft zusammen, die eine tolle Saison hinlegte. Als Höhepunkt für diese tolle Saison wurde dieses Team unter Führung von Marius Feldhaus und Martin Schmidt als Mannschaft des Jahres geehrt. Nach Beendigung wechselten diese Spieler leider zu einem anderen Verein, der noch bessere Rahmenbedingungen stellen konnte. Die restlichen Quakenbrücker werden zur neuen Saison gemeinsam mit dem TuS Bramsche unter dessen Namen als Mannschaft wieder antreten, um erneut die Oberliga erreichen zu wollen. Die 1. Runde der Oberligarelegation startet am 16.05.2015 in Quakenbrück. Dort trifft man auf die Mannschaften aus Elsfleth, Bissendorf, Nordhorn und Oldenburg. Bis dahin bleibt nur wenig Zeit, ein schlagkräftiges Team zu formen.

Was für den Verein bleibt, ist die Erinnerung an tolle Oberligaspiele bis in den Hannoverschen Raum, einer hervorragenden 1. Halbzeit mit 15:15 beim designierten Niedersachsenmeister TSV Hannover-Burgdorf und 2 Niedersachsen-Auswahlspieler mit Rene Minneker und Maximilian Tapken, die am Anfang einer erfolgreichen Handballkarriere stehen könnten. Die Abteilung ist jedenfalls stolz auf die Mannschaft und die Trainer.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. September 2015 um 11:11 Uhr Geschrieben von: Udo Sonntag, den 29. März 2015 um 14:16 Uhr
 

Wunder dauern länger

Mit der besten Saisonleistung wartete unsere C-Jugend am letzten Sonntag in Hannover-Burgdorf auf. Eine Halbzeit lang agierte unsere Mannschaft gegen den haushohen Favoriten aus der Landeshauptstadt auf Augenhöhe und ließ eine erstaunte Heimmannschaft in die Kabinen gehen. 14:14 hieß es zu diesem Zeitpunkt und niemand hätte auch nur annähernd dieses erwarten können: stehen doch gleich 7 Landesauswahlspieler im Team der TSV. Doch diese scheiterten immer wieder an der offensiven und lauffreudigen Abwehr der Quakenbrücker. Was dann trotzdem durch kam, war leichte Beute für Torwart Peter Kowalski. Gegen den Angriff des QTSV fanden die Burgdorfer im ersten Spielabschnitt keine Zuordnung, sodass ein munteres und ausgeglichenes Spiel entstand. Leider verletzte sich kurz vor der Pause Peter am Kopf und konnte nicht mehr weiter spielen.

Für ihn stellte sich Feldspieler Marcel Speichert zwischen die Pfosten. In der zweiten Spielhälfte konnte Burgdorf dann aber konzentrierter auftreten und nutzte fortan jede Schwäche der QTSVer. Zwar gelang nochmal die Führung zum 15:14, doch danach gab es nur noch Einbahnstrassenhandball. Jeder Fehlwurf oder Ballverlust wurde durch Gegenstoßtore bestraft. Am Ende stand ein deutlicher 36:22 Sieg für die Burgdorfer, die weiterhin von der Niedersachsenmeisterschaft träumen dürfen. Das Endergebnis spiegelt aber nicht die wahren Kräfteverhältnisse wieder. Unserer Mannschaft dennoch ein ganz großes Lob für ein tolles Spiel.

Es spielten: Rene, Hanno, Jakub, Tim, Karl, Nico, Timon, Christian, Peter, Marcel, Rene, Max

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 03. Mai 2015 um 14:15 Uhr Geschrieben von: Udo Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 17:35 Uhr
 

Engagierter Auftritt der C-Jugend

Konkurrenzfähig waren sie allemal, doch am Ende der nachgeholten Rückrundenpartie in der Oberliga standen die Akteure der männliche C-Jugend mit leeren Händen da und verloren ihr Spiel gegen den TSV Anderten-Hannover knapp mit 31:34 (14:17).

Der Respekt vor den Hannoveranern im Vorfeld war groß, verlor man das Hinspiel doch glatt mit 10 Toren Unterschied. Gegen eine der Top 3-Mannschaften antreten zu dürfen ist für die Quakenbrücker immer eine große Herausforderung, so ging man sehr konzentriert in die Begegnung. Die körperlich groß gewachsenen Jungs aus Anderten, komplett älterer Jahrgang, versuchten viel über den Rückraum, um in eins-gegen-eins Aktionen zum Erfolg zu kommen. Die Quakenbrücker konnten dagegen spielerisch voll überzeugen und den Gegner ein ums andere Mal vor unlösbare Aufgaben stellen. Besonders Hanno Dallmann fand immer wieder die Lücke und stach als 10-facher Torschütze heraus. So war das Spiel über weite Strecken fast ausgeglichen: konnte sich Anderten einmal etwas absetzen, peitschten die Zuschauer die Quakenbrücker Jungs immer wieder nach vorn. Angetrieben von Jakub und Karl war beim 18:18 noch alles drin. Doch das Spiel konnte und wollte nicht kippen. Anderten verteidigte seinen knappen Vorsprung, aber die Quakenbrücker können dennoch stolz auf ihre gezeigte Leistung sein. Am nächsten Sonntag geht es auf die weite Reise nach Burgdorf. Dort wird man auf einen noch stärkeren Gegner treffen, aber die Jungs haben nichts zu verlieren.

Für Quakenbrück spielten: Hanno Dallmann 10 Tore, Jakub Anuszewski 9, Timon Schröder 3, Christian Herz 3, Karl Scharpf 2, Rene Minneker 2, Nico Schubert 1, Max Tapken 1, Tim Börger, Marcel Speichert und Peter Kowalski im Tor.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. Februar 2015 um 21:19 Uhr Geschrieben von: Udo Donnerstag, den 05. Februar 2015 um 12:46 Uhr
   

C-Jugend weiter im Aufwind

Erfolgreich Revanche konnte die männliche C-Jugend in der Oberliga am Wochenende gegen den VfL Hameln nehmen: verloren die Mannen von Marius und Martin das Hinspiel in Hameln noch überdeutlich mit 12 Toren Unterschied, so sprang nun in der Artland-Sporthalle ein hart erkämpfter, aber verdienter 20:18 Erfolg heraus. Mit dem 6. Sieg aus den letzten 7 Spielen rangiert die Mannschaft weiterhin auf dem 4. Platz in der Oberliga.

Steuerte 6 Tore zum Sieg bei - Hanno

Die Mannschaft hatte sich viel vorgenommen und setzte dies auch zu Beginn des Spiels konzentriert um und führte schnell 4:1. Davon erholten sich die Hamelner aber schnell und konnten in der Folge das Spiel ausgeglichen gestalten. Mit einem gerechten 12:12 ging es in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Jungs aus der Rattenfängerstadt besser ins Spiel und konnten sich auf 14:17 absetzen. Angetrieben von Hanno und Jakub gaben sich die Quakenbrücker längst nicht geschlagen. Da beide Angriffsreihen viele Fehler produzierten, aber die QTSV-Abwehr nun Beton anrührte, konnte man zwei Minuten vor Schluss wieder zum 18:18 ausgleichen. Ein weiterer erfolgreicher Angriff brachte die Fühung und Hameln vertändelte den letzten Angriff. So kam der QTSV 20 Sekunden vor Ende nochmals in Ballbesitz. Nach einer Auszeit wurde der Angriff ruhig und gezielt durchgeführt und Rene konnte aus einer Manndeckung heraus den viel umjubelten 20:18 Entscheidungstreffer erzielen.

Aus einer starken Mannschaft stach der Deckungsverband heraus, der in den letzten 15 Minuten lediglich 1 (!) Hamelner Tor zuließ.

Es spielten:  Hanno Dallmann 6 Tore, Jakub Anuszewski 4, Timon Schröder 3, Christian Herz 3, Rene Minneker 2, Nico Schubert 1, Marcel Speichert 1, Tim Börger, Karl Scharpf, Max Tapken sowie Peter Kowalski und Mattis Huslage im Tor.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 25. Januar 2015 um 17:22 Uhr Geschrieben von: Udo Sonntag, den 25. Januar 2015 um 11:43 Uhr
 

Platz gefestigt

Das erste Rückrundenspiel konnte die männliche C-Jugend am letzten Wochenende in Emmerthal erfolgreich gestalten. Mit 28:24 wurde der Tabellenvorletzte TSG Emmerthal verdient geschlagen, sodass man weiterhin auf Platz 4 der Tabelle liegt.

Das Spiel war geprägt durch drei Phasen. Die Mannschaft begann sehr konzentriert im Angriff und unkonzentriert in der Abwehr, sodass der Gegner, der sich gegenüber dem Hinspiel (33:16) stark verbessert präsentierte, bis zur 10. Minute beim Stand von 9:6 für den QTSV mithalten konnte. Danach stand die Abwehr dann besser, dafür wurden im Angriff reihenweise die besten Chancen vergeben. Die wenigen Lücken konnte Emmerthal nutzen und ging verdient mit 11:10 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte agierte man wieder zielstrebiger, ohne den Gegner abschütteln zu können. Ein wenig Konzentration reichte dann aber, um den Gegner doch klar in die Schranken verweisen zu können.

Es spielten: Rene Minneker 9 Tore, Jakub Anuszewski 5, Timon Schröder und Hanno Dallmann je 4, Max Tapken und Nico Schubert je 2, Christian Herz und Tim Börger je 1, Marcel Speichert, sowie Mattis Huslage und Peter Kowalski im Tor.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 25. Januar 2015 um 17:20 Uhr Geschrieben von: Udo Mittwoch, den 14. Januar 2015 um 15:59 Uhr
   

Seite 1 von 2

<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>
© 2018 - ALLROUNDER
   
| Mittwoch, 21. November 2018 || Designed by: LernVid.com |