Hauptmenü  

Letzte Ergebnisse  

keine Ergebnisse vorhanden

Sponsoren  

Termine  

Nächste Spiele


Der Spielbetrieb wird aufgrund fehlender Spieler bis auf Weiteres komplett eingestellt.

Vechta konnte sie nicht aufhalten

Vechta konnte sie nicht aufhalten

Bereits am Freitag Abend startete das vorletzte Spitzenspiel der m.D-Jugend des TSV Quakenbrück zu Hause gegen den derzeitigen Tabellenzweiten SFN Vechta. Durch einen Sieg würde Quakenbrück die Tabellenführung weiter ausbauen und Vechta auf den dritten Rang zurückfallen. Beide Mannschaften wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen um weiterhin Chancen im Titelkampf zu wahren. Dementsprechend stark begannen beide Mannschaften das Spiel. Doch den deutlich besserern Start hatte Quakenbrück, die recht schnell mit 4:1 führten. Doch sollte Vechta sich noch auf ein 4:4 herankämpfen. Quakenbrücks Abwehr agierte geschickt und konnte die Führung durch einige schnelle Gegenstöße wieder ausbauen. Somit führte man zur Halbzeit bereits mit 13:8. So konnte es weiter gehen. Doch in der zweiten Hälfte war die Konzentration in der Abwehr entschwunden und Vechta konnte nun mithalten. Auf beiden Seiten fiel nun ein Tor nach dem Anderen und Vechta kam dem Ausgleich immer näher. Als die Führung für Quakenbrück nur noch bei 2 Toren (20:18) lag, brachte eine Auszeitansprache die nötigen Ideen. In der Schlusspahse des Spieles konnte Vechta nur noch 3 Tore werfen, während Quakenbrück, durch eine hervorragende Abwehrarbeit und vielen erfolgreichen Gegenstoßtoren, noch 9 Tore nachlegen konnte. Am Ende gewann Quakenbrück durch die erfolgreiche Schlussdefensive verdient mit 29:21 und kann weiter von der erfolgreichen Titelverteidigung träumen. Vechta rückte durch die Niederlage auf den dritten Tabellenplatz ab und Diepholz 2 konnte aufrücken. Somit hat Quakenbrück am kommenden Samstag die Chance durch einen Sieg in einem erneuten Spitzenspiel gegen genau diese Diepholzer Mannschaft die Titelverteidigung klar zu machen. Anpfiff ist am Samstag Nachmittag um 16:00 Uhr in der Artland Sporthalle.

Für Quakenbrück spielten: Thorsten 12, Hanno 7, Rene, Nico und Arne je 3, Karl 1, Marcel, Henri, Max, Leander, Eduard und im Tor Marvin.

© 2019 - ALLROUNDER
   
| Mittwoch, 23. Oktober 2019 || Designed by: LernVid.com |